Die Weihnachtsgeschichte oder O Tannenbaum auf Dekokugeln.
Karin Eickenberg | am

Oldenburg: Handbeschriebene Christbaumkugeln

Die Welt ist eine Kugel. Das gilt für Louis Pfeiffer ganz besonders. Der Rentner aus Oldenburg beschreibt Christbaumkugeln mit der ganzen Weihnachtsgeschichte – 379 Wörter auf einer Kugel mit acht Zentimeter Durchmesser.

Die Zeit tickt im Wohnzimmer von Louis Pfeiffer in Oldenburg. Denn bald schon ist Heiligabend. Und auf dem Wohnzimmertisch, an dem der Rentner seinem außergewöhnlichen Hobby nachgeht, liegen noch unzählige Bestellungen für einen Weihnachtsschmuck der besonderen Art. Es sind Christbaumkugeln, Stück für Stück von Hand beschrieben mit der kompletten Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium! Das sind sage und schreibe 379 Wörter oder 2.162 Zeichen auf einer Kugel, die gerade mal einen Durchmesser von 8 Zentimetern hat. Fast wie ein kleines Wunder!

Jeden Tag beschreibt er zwei Kugeln

Louis Pfeiffer beschreibt jeden Tag Kugeln.

Alles begann mit der „Urkugel“, so Louis Pfeiffer. Eine Freundin hatte ihm vor vielen Jahren eine Weihnachtskugel geschenkt, auf der die biblische Geschichte geschrieben stand. Doch schnell entdeckte er: Es fehlten ganze Sätze! Wohl aus Platzgründen, wie er vermutet. „Das kann ich besser“, dachte er sich. So kam die Kugel ins Rollen. Also nahm er sich einen ganz feinen Filzstift und fing an. Die ersten Kugeln waren eine echte Herausforderung - „aber dann passte es!“ Kaum hatte er sein Erstlingswerk verschenkt, kamen die Nachfragen. „Das verbreitete sich wie ein Schneeballsystem“, erzählt der 71-Jährige. Heute ist er das ganze Jahr über mit dieser Kunst beschäftigt. „Ich versuche jeden Tag zwei Kugeln zu gestalten, eine am Morgen nach dem Frühstückskaffee und eine abends vor dem Fernseher.“ Trotzdem: „Reichen tut es nie!“

Frohe Botschaft von Jesu Geburt

Die nächste Kugel wartet schon. Vorsichtig nimmt er den zerbrechlichen Rohling in die Hand, bloß nicht zerdrücken! Für das Beschriften verwendet er spezielle Lackstifte, die er je nach Schriftgröße und Untergrund variiert. Dann geht es los. „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde...“ Buchstabe für Buchstabe arbeitet er sich voran, immer schön in gleichmäßigen Spiralen, angefangen beim Krönchen der Kugel bis zu ihrem „Südpol“. Das erfordert eine ruhige Hand, höchste Konzentration und eine Engelsgeduld. „Man nennt mich auch den Kugel-Schreiber“, sagt er und lacht. Etwa anderthalb Stunden dauert es, bis er unten angekommen ist und die frommen Hirten sich aufmachen, um die frohe Botschaft von Jesu Geburt zu verkünden.

Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch

Jeden Tage fertigt Louis-Pfeiffer zwei Christbaum-Kugeln.

Langweilig wird es ihm dabei nie. Im Gegenteil. Dem früheren Medienberater fällt immer wieder was Neues ein. Die Weihnachtsgeschichte auf Plattdeutsch zum Beispiel, und zwar in fünf verschiedenen Varianten, vom Ammerländer bis zum Ostfriesenplatt. Natürlich auch auf Saterfriesisch. Inzwischen lässt er die frohe Botschaft in fast allen Sprachen der Welt um seine Kugeln kreisen. In Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Polnisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Russisch. „O günlerde Sezar Avgustus bütün Roma dünyasiden...“ fangen die berühmten Sätze zum Beispiel auf Türkisch an. Na klar, es gebe ja auch türkische Christen!

Bis 2.300 Zeichen passen auf eine Christbaumkugel

Manche Kunden bringen eigene Textwünsche mit. Sehr beliebt sei das Märchen von den 4 Kerzen, die Frieden, Glaube, Liebe und Hoffnung symbolisieren. Ebenso Gebete und Klassiker wie ‚Stille Nacht, heilige Nacht‘ oder ‚Weihnacht‘ von Joseph von Eichendorff. „Jeder hat eine andere Kindheitserinnerung. Und für viele ist Weihnachten eben genau dieses Gedicht oder jenes Lied“, weiß Louis Pfeiffer. Grundsätzlich passe alles auf die Kugel, was nicht mehr als 2.300 Zeichen hat. Sogar das Hinduistische Morgengebet. Oder – auch das wurde mal gewünscht – Sprüche von Karl Marx.

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen