Ein Turmfalke fliegt aus seinem Nest in einem Kirchturm
Anne-Maria Revermann | am

Oldenburg: Turmfalke führt Doppelleben mit zwei Weibchen

Ein Beziehungsdrama spielt sich derzeit in Oldenburg bei einer Turmfalkenfamilie ab. Das Turmfalkenmännchen hat sich im Kirchturm mit zwei Weibchen fortgepflanzt.

Das Doppelleben eines Turmfalken-Männchens aus Oldenburg ist aufgeflogen. Passanten haben ihn gesehen, so Andreas Scheinert, Küster der Kirchengemeinde Ofenerdiek gegenüber dem NDR.

Seit Jahren kümmert der Küster sich gemeinsam mit seiner Tochter um das Turmfalkennest im Turm der Kirche. Dass sich gleich zwei Nester in unmittelbarer Nähe befinden, sei ungewöhnlich. Denn normalerweise gebe es erbitterte Revierkämpfe, so Scheinert. Bei dem Männchen beider Nester handele es sich um denselben Falken - auch das komme äußerst selten vor.

Mit Material von NDR

Mehr zu diesem Thema

Das könnte Sie auch interessieren