Eingang Werksgelände Wiesenhof Lohne
Christel Grommel | am

Vechta: Wieder Corona-Fall in Schlachtbetrieb

Das Land hat nach gehäuften Corona-Infektionen Tests in Schlachthöfen angeordnet. Am Freitag wurden im Zuge dessen zwei Fälle aus dem Oldenburger Land bekannt.

Eine Mitarbeiterin des Schlacht- und Zerlegebetriebs Oldenburger Geflügelspezialitäten ("Wiesenhof") wurde in Lohne positiv getestet. Außerdem ein Mitarbeiter eines Schlachthofs in Wildeshausen. 

Der Landkreis Vechta teilte mit, dass sich die Frau in Quarantäne befinde und in einer Privatwohnung untergebracht sei. Sie zeige keine Symptome. Für ihre Angehörigen und engen Kontaktpersonen wurde ebenfalls Quarantäne angeordnet. Im Betrieb wurden 581 Tests durchgeführt, bisher alle negativ. Nach dem positiven Ergebnis der Mitarbeiterin werde aber nochmals getestet, um eine Infektion in der Zwischenzeit auszuschließen. Die Frau habe sich vermutlich nicht bei der Arbeit, sondern bei einem privaten Treffen angesteckt.

Der positiv getestete Mitarbeiter in Wildeshausen sei nicht direkt im Schlachtbetrieb beschäftigt. Auch er zeige keine Symptome, und ebenso wie bei der in Vechta Infizierten stehen seine Angehörigen und unmittelbaren Kontaktpersonen unter Quarantäne. Hier wird ebenfalls eine Ansteckung im Privatbereich vermutet. 

Mit Material von dpa
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich