Gefluegelpest_Niedersachsen_Seuchengehoeft

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Vechta: Geflügelpest in Betrieb mit Putenhaltung

In Goldenstedt mussten am Sonntag (26. Dezember) 12.000 Puten getötet werden. Das Vogelgrippevirus H5N8 wurde nachgewiesen.

Am Samstag (25. Dezember) teilte der Landkreis Vechta mit, dass sechs tote Vögel auf dem Hof in Goldenstedt am Vogelgrippevirus H5N8 verendet waren. Das niedersächsische Lebensmittel- und Veterinäramt (Laves) habe die Ergebnisse von Schnelltests bestätigt.

Die Tötung des Tierbestands, 12.000 Puten, wurde für den folgenden Sonntag vorbereitet. 

Der Fall in Goldenstedt ist der dritte Ausbruch der Vogelgrippe im Landkreis Vechta im Dezember. In den letzten sieben Tagen wurden bereits 9.500 Puten und 35.000 Legehennen getötet.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Ziegenmast als Nische
  • Gestiegene Betriebskosten abfedern
  • Wir findet man Mitarbeiter?
  • Kettensägenlehrgänge für Frauen
  • Grunddüngung im Herbst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen