Roter Weihnachtsstern mit Lichterkette im Hintergrund
Christel Grommel | am

Vechta: Über tausend Weihnachtssterne gespendet

Viele Gärtnereien haben im Lockdown weniger Weihnachtssterne verkauft. Ein Betrieb aus Visbek verteilte sie kurzerhand an Krankenhäuser und soziale Einrichtungen.

Wegwerfen kam für die Gärtnerei Ostmann nicht in Frage - lieber hat der Betrieb sie kostenlos weggegeben und damit Einrichtungen zumindest eine kleine Freude gemacht, die es zur Zeit besonders schwer haben. 

Krankenhäuser, Pflegeheime und soziale Einrichtungen bekamen die für die Vorweihnachtszeit typischen Pflanzen geschenkt. Hilfe bekam die Gärtnerei dabei von vielen freiwilligen Helfern, die die Pflanzen verteilten. Sie hatten sich nach einem Aufruf der Gärtnerei in den sozialen Medien gemeldet. Mehr als 1.000 Stück konnten so vor der Vernichtung gerettet werden und noch einen guten Zweck erfüllen.

Den Geschäftsführer der Gärtnerei freut es - auch wenn der wirtschaftliche Verlust schmerzt. 

Eigentlich beginnt bald der Silvesterverkauf für Glücksklees - auch hier planen der Gärtner und seine Familie eine Aktion.

Mit Material von NDR

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen