Autorin-Schwarting-mit-Mann
Corinna Mayer | am

Wesermarsch: Mit Herz und Hektar

Liebe, Leidenschaft und Landwirtschaft – das passt nicht zusammen? In den Büchern von Alexandra Schwarting schon. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einem Hof in der Wesermarsch und schreibt über echte Themen vom Land.

Autorin-Schwarting-mit-Bücherkoffer

Beim ersten Treffen mit Ole landet Claralina gleich im Dreck. Das wird wohl nichts mit der Städterin und dem Landmaschinenmechaniker. Aber dann knistert es doch zwischen den beiden – und zwar im Roman „Auf drei Beinen bis ins Glück“ von Alexandra Schwarting.

„Meine Liebesgeschichten spielen immer vor einem Hintergrund, den ich kenne“, sagt die Buch-Autorin, die mit Ehemann und zwei Kindern auf einem Hof in der Wesermarsch lebt.

Selbst ist die Frau

Im Winter 2016 war ihr erstes Buch fertig. „Erst dann habe ich überlegt, wie und wo das Buch erscheinen soll.“

Sie recherchierte, zu welchem Verlag ihre Geschichte passen könnte. „Aber es kann bis zu einem halben Jahr dauern, bis ein Verlag ein Manuskript überhaupt gesichtet hat. Da habe ich das Buch lieber selbst herausgebracht.“

Zwei Romane schafft die 28-Jährige im Jahr. Ihre Heldinnen sind „starke junge Frauen, die im Berufsleben stehen“, erklärt sie. Neben Schicksalsschlägen, die bewältigt werden wollen, setzt sie in ihren Geschichten immer auch auf Romantik und eine Prise Erotik.

Kranzbinden, Spalierstehen und Maiswagen fahren

Die sozialen Medien nutzt sie selbstverständlich auch: „Es gibt viele Communities für Autoren, in denen man sich austauschen kann. Über Instagram habe ich Leserinnen aus Nordfriesland kennengelernt, die mir gleich bei der Recherche für einen Roman helfen konnten.“

Denn Traditionen auf dem Land unterscheiden sich regional, etwa beim Kranzbinden oder dem Spalierstehen bei einer Hochzeit – und im fertigen Buch sollen ja alle Feinheiten stimmen.

Ebenfalls wichtig: „Wenn ich etwa übers Silomachen schreibe, müssen das auch Leserinnen verstehen, die keine Ahnung von der Landwirtschaft haben.“ Falls es da zu speziell wird, schreitet eine Lektorin ein. Landwirtschaftliche Fachfragen wiederum beantwortet Ehemann Stefan, denn die Autorin stammt aus der Stadt – aus Delmenhorst – und ist der Liebe wegen aufs Land gezogen.

„Ich habe zwar extra den Treckerführerschein gemacht, kann aber wegen meiner Tierhaar- und Pollenallergie nur selten auf dem Hof mithelfen.“ Immerhin: „Im Herbst habe ich einen halben Tag lang den Maiswagen gefahren und war ganz stolz.“

Echte Themen vom Land

Und so, wie es für sie Neuland war, die Agritechnica zu besuchen, begleitet ihr Mann sie nun zur Frankfurter Buchmesse, wo sie 2019 als Autorin bei einer Gesprächsrunde dabei war.

„Mit Liebesgeschichten, die auf modernen Bauernhöfen spielen, bediene ich eine Nische“, weiß Alexandra Schwarting. „In einer meiner Romanserien muss sich die Heldin zum Beispiel entscheiden, ob sie den Hof übernimmt, nachdem ihr Mann verstorben ist.

Echte „Themen vom Land“ werden auch in ihrer neuen Serie „Mit Herz und Hektar“ (ab Frühjahr 2020) wieder im Mittelpunkt stehen – zusammen mit starken Heldinnen, Männern zum Träumen und großen Gefühlen.

Mit Material von Antje Wilken
Das könnte Sie auch interessieren