In Papenburg, Bramsche, Bohmte, Georgsmarienhütte wurde in den letzten Tagen vermehrt Kupfer aus Kirchen und Kapellen entwendet.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Einbruchsserie: Kupfer-Diebe haben es auf Kirchen abgesehen

Unbekannte Täterinnen oder Täter haben es scheinbar auf Kirchen im Emsland und Osnabrücker Land abgesehen. In Georgsmarienhütte, Papenburg, Bramsche und Bohmte wurden diverse Kupferrohre und Kupferplatten gestohlen.

Die Einbrüche in die Kapellen und Kirchen ereigneten sich laut Polizeiangaben zwischen vergangenem Donnerstag (10. Februar) und Samstag (12. Februar). In Papenburg seien die Diebe in der Zeit von Freitag auf Samstag in eine Kirche in der Birkenallee eingedrungen, wo sie sieben Fallrohre aus Kupfer entwendeten. Laut den Beamten sei hier ein Schaden von rund 400 Euro entstanden.  

Diebe erbeuten Kupferrohre und Kupferplatten

In Holzhausen bei Georgsmarienhütte sei es dann zwischen Donnerstagnacht und Samstagmorgen (bis circa 10 Uhr) zu einer weiteren Tat gekommen. Hier sei in die Friedhofskapelle "Am Boberg" eingestiegen worden. Nach Angaben der Polizeiinspektion Osnabrück seien an der nördlichen und südlichen Seite der Kapelle jeweils etwa sieben Meter lange Kupferrohre und -platten gestohlen worden. In der Nacht zu Freitag sei zudem in Engter bei Bramsche mit "grober Gewalt" in eine Kirche eingebrochen worden, so die Beamten weiter. Bisher gebe es jedoch keine Erkenntnisse darüber, dass hier etwas gestohlen worden sei. 

imago0098798905h.jpg

Täter brachen "mit grober Gewalt" in Kirche ein

Übrigens kam es auch in Bohmte zwischen Freitagabend (17:30 Uhr) und Samstagnachmittag (15:00 Uhr) zu einem Einbruch in eine Friedhofskapelle, welche stark verwüstet wurde. Von der Polizeiinspektion Osnabrück heißt es hierzu, dass sich die Unbekannten durch das Einschlagen einer Scheibe zunächst Zutritt zur Kapelle verschafft und anschließend alle Räume verwüstet hätten. Den Einsatzkräften zufolge seien Möbel umgeworfen und Polster von Bänken sowie Pflanzen aus ihren Kübeln gerissen worden. Zusätzlich seien Aktenordner und Dokumente umhergeworfen und das Klavier beschädigt worden. 

Verwüstung in Bohmter Friedhofskapelle

"Da dies den Straftätern anscheinend nicht ausreichte wurden darüber hinaus mehrere Gesangsbücher in Brand gesteckt", so die Polizei Osnabrück. Noch beim Eintreffen der Einsatzkräfte hätten einige Bücher geschwelt, weshalb die Feuerwehr anrücken und den Brand löschen musste. Bislang gebe es auch hier keine Informationen darüber, dass etwas gestohlen worden sei. Wie hoch der Sachschaden sei, könne bisher noch nicht gesagt werden, heißt es von den Beamten. 

Mit Material von Polizeiinspektion Osnabrück und Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Videoüberwachung-Stall-Hof-B1_CDL.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Milch und Klimaeffizienz - das geht zusammen
  • Legehennenhaltung: gut, wer zeitig eingestiegen ist
  • Podcast: Ein Mann ist keine Altersvorsorge!
  • Leserreise: Landwirtschaft auf Teneriffa

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen