Insektenfreundliche Pflanze
Janina Schuster | am

Osnabrück: Kostenlose Samentütchen aus dem Rathaus

"Mach's einfach bunt!" steht auf den Samentütchen, die ab sofort in den Rathäusern der Region Osnabrück kostenlos ausgegeben werden. Das Ziel des Projekts: die Förderung von insektenfreundlichen Gärten.

"Der Inhalt der Samentütchen reicht für bis zu zwei Quadratmeter", erklärt Regionalmanagerin und Projektverantwortliche Mona Berstermann. Ausgegeben werden die kleinen Tüten in den Rathäusern des Hufeisen-Verflechtungsraums Osnabrück, der Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen, Hasbergen und Wallenhorst. Ihr Inhalt ist abgestimmt auf kleine Flächen, sodass auch kleine Gärten die Chance habe von den kostenlosen Blumensamen zu profitieren. Die "Osnabrücker Mischung" besteht aus regionalem Saatgut und ist gut geeignet für die Bedürfnisse der heimischen Insekten.  

Anleitungen für die Aussaat inklusive

Auf der Rückseite der Samentütchen befindet sich ein QR-Code, der zu einer Anleitung für Aussaat und Pflege des Saatguts führt. Dafür ist jetzt im September der beste Zeitpunkt. Wer sich dabei noch unsicher ist, kann sich die Anleitung auch als Video anschauen oder auf der Facebook-Seite des Projekts weitere Informationen einholen. Für Mona Berstermann sind die Samentütchen nicht das Ende ihrer Projektarbeit: "Wir arbeiten zurzeit an einer Fibel, die den Weg zum insektenfreundlichen Garten erklärt. Sie enthält viele wertvolle Tipps, die sich im großen oder kleinen Garten und auch auf dem Balkon anwenden lassen."

Mit Material von noz
imago0118662986h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Unkraut einfach weglasern - neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft
  • Der Putenmarkt reagiert drastisch auf hohe Futterkosten und niedrige Erlöse
  • Das Winterprogramm der Niedersächsischen Landjugend ist da!
  • Investoren bedrängen Landwirte: Freiflächen-Photovoltaik

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen