Automat für Milch und Eier
Christel Grommel | am

Osnabrück: Milchtankstellen immer wieder aufgebrochen

Die Landwirtinnen und Landwirte in der Region verzweifeln: Immer wieder werden ihre Milchtankstellen und Verkaufsautomaten aufgebrochen.

In der Region Osnabrück wächst die Verzweiflung. Denn nicht mehr sporadisch, sondern regelmäßig werden Milchtankstellen und Verkaufsautomaten aufgebrochen, die Polizei ermittelt. 

"Mittlerweile können wir von einer Automaten-Aufbruchserie sprechen", heißt es von der Pressestelle der Polizei. In diesem Jahr gab es schon 29 Diebstähle im Zusammenhang mit Selbstbedienungsautomaten im Landkreis Osnabrück. 17 davon wurden allein von September bis November verübt. 

Jeder Einbruch ist richtig teuer

Für die Landwirte bedeutet jeder einzelne Einbruch enorme Kosten und einen herben Rückschlag in der Selbstvermarktung. "So eine aufgebrochene Milchtankstelle macht 12.000 Euro Schaden", erklärt Landwirt Rainer Winter.

Die Polizei rät, die Kassen oder Geldkassetten in den Automaten regelmäßig zu leeren. Eine angemessene Beleuchtung und eine Videoaufzeichnung könne zusätzlich abschrecken, garantiere aber keinen Schutz. Einige betroffene Landwirte denken nun über Alarmanlagen nach.

Mit Material von noz
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schafe auf der Weihnachtsbaumplantage
  • Vor dem Rentenantrag genau rechnen
  • So wintern Sie die Pflanzenschutzspritze ein
  • Züchterleidenschaft für Hannoveraner: Pferdezucht Bollhorst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen