Charlotte Meyer | am

Osnabrück: Mit Mut zum Großprojekt Hofsanierung

Viel Liebe zum Detail stecken Charlotte Rothert und Daniel Marinkovic in die Restauration eines verfallenen Ammerländer Resthofs. Was für viele nur abrissreif aussieht, hat für die beiden Potential zum Traumhaus.

„Wenn Freunde hier das erste Mal herkommen, sind sie erst begeistert von der langen Einfahrt und den Bäumen. Aber spätestens, wenn sie den Hof sehen, werden sie sprachlos. Und das nicht, weil es so schön ist“, erzählt Charlotte Rothert lachend.

Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie in Talge im Landkreis Osnabrück einen 1549 erbauten Resthof gekauft, der auf den ersten Blick vor allem eins zu sein scheint: marode, völlig verfallen und dem Abriss näher als der Bewohnbarkeit. Einzig der gut erhaltene vordere Artländer-Giebel lässt erahnen, was für ein imposantes Gebäude hier einst stand.

Doch Charlotte Rothert und Daniel Marinkovic sehen das Potenzial in der Immobilie und kauften im vergangenen Jahr den ehemals als „Hof Flatemersch“ bekannten Betrieb. Insgesamt haben sie nun schon mehr als 100 Tonnen Müll von dem Hof entsorgt.

on_Umbau-denkmalgeschuetzter-Hof-Remise-Portrait.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Nährstoffbericht - Bedarf und Düngung nähern sich an
  • Pflanzenbau: Tipps zur Zuckerrübenaussaat
  • Tierhaltung: Wohlfühlatmosphäre für Kälber

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen