Mundschutz
Anne-Maria Revermann | am

Osnabrück: Nachfrage nach Mundschutz-Masken sinkt

Einige Unternehmen aus Niedersachsen sind in die Produktion von Mundschutz-Masken eingestiegen. Mittlerweile sinkt die Nachfrage.

Die Lager seien voll, so eine Sprecherin des Autozulieferes Zender aus Osnabrück, der im März zu Beginn der Corona-Pandemie mit der Produktion von Masken begonnen hatte.

Das Unternehmen will die Maskenproduktion jedoch weiter betreiben und die Produktion ausbauen.

Im Frühjahr wurden etwa 22 Millionen Masken in Deutschland hergestellt, davon allein 2,5 Millionen der hochschützenden FFP-Masken. Über die derzeitige Zahl gibt es keine Information.

Die Bundesregierung will die Produktion von Masken in Deutschland fördern, um künftig unabhängiger von ausländischen Herstellern zu sein. Bislang haben rund 220 Unternehmen Förderanträge gestellt.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen