Wolf

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Osnabrück: Spaziergänger sichten Wölfe bei Bramsche

Am vorletzten Sonntag (13. Februar) hat ein Spaziergänger laut eigener Aussage drei Wölfe gesichtet.

Auf Anfrage der LAND & FORST gab der Pressesprecher der Polizei Osnabrück an, am Vormittag des Sonntags zu einer möglichen Wolfssichtung gerufen worden zu sein. Ein Spaziergänger mit Hund hatte an der Wallenhorster Straße in Bramsche-Schleptrup drei Wölfe gesichtet und die Polizei gerufen.

Mehrere Sichtungen in der Region

Eine Funkstreife begab sich zum Einsatzort und konnte selbst keine Feststellungen treffen. Es wurden weitere Spaziergängerinnen und Spaziergänger befragt, diese hatten auch keine entsprechenden Beobachtungen gemacht. Der Landkreis Osnabrück und das Wolfsbüro im NLWKN wurden über die gemeldete Sichtung in Kenntnis gesetzt.

Ein Wolfsberater ordnete die Meldung als einen C3-Hinweis ein. Diese ist kein sicherer Nachweis für einen Wolf, aber ein Hinweis auf ein mögliches Wolfsvorkommen in der Region. Für den Wolfsberater ist es nicht ausgeschlossen, dass der Spaziergänger die Tiere gesehen hat, es gab schon mehrere Berichte über Sichtungen in der Region.

Mit Material von Polizei Osnabrück, noz
Ein Wolf im Wald.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Maissorten zur Energieerzeugung
  • Blackout - das müssen Sie bei Notstromaggregaten beachten
  • So erstellen Sie einen Notfallordner
  • Ordnung im Agrarbüro schaffen
  • EU prüft Schutzstatus des Wolfes

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen