Feuerwehr im Einsatz
Anne-Maria Revermann | am

Osnabrück: Stallbrand in Melle - Verdächtiger verhaftet

Die Polizei ermittelt nach einem Stallbrand mit 120 toten Schweinen in Melle. Ein 39-jähriger steht unter Verdacht, das Feuer gelegt zu haben.

Im Meller Ortsteil Wellingholzhausen, Landkreis Osnabrück, brannte in der Nacht zu Montag ein Schweinestall. 120 Tiere verendeten, nun ermittelt die Polizei.

Ein 39-Jähriger steht unter Verdacht, das Feuer gelegt zu haben und wurde festgenommen. Die Brandursache sei noch nicht geklärt.

Jüngst hatte es in Wellingholzhausen mehrfach gebrannt. Ob ein Zusammenhang zwischen den Feuern besteht, werde ebenfalls noch untersucht. Bei dem Feuer wurden auch mehrere landwirtschaftliche Fahrzeuge zerstört. Der Schaden liege bei rund 200.000 Euro. Menschen seien nicht verletzt worden.

Mit Material von Feuerwehr Melle, NDR
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Vom Klimawandel überrollt: Waldbrandgefahr im Harz
  • Geld und Recht: Haftpflichtversicherung zahlt nur bei genehmigten Anlagen
  • Pflanzenbau: Mikronährstoffe für das Getreide
  • Technik: Güllestickstoff nicht verschleudern
  • Tierhaltung: Ausstieg aus Kastenstand ist entschieden
  • Leben auf dem Land: Shitstorm im Netz: Was tun?

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich