In Nortrup sind vergangenen Dienstag (5. Oktober) Strohballen abgebrannt. Jetzt ermittelt die Polizei (Symbolbild).
Ellen Hartmann | am

Osnabrück: Wurden Strohballen in Nortrup angesteckt?

Kürzlich sind in Nortrup im Landkreis Osnabrück mehrere Strohballen abgebrannt, die frei neben einem landwirtschaftlichen Betrieb gelagert wurden. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit nicht aus und ermittelt nun.

Gegen 15:30 Uhr am vergangenen Dienstag (5. Oktober) gerieten die Strohballen in Brand, mehrere Orstfeuerwehren waren an dem Einsatz in Nortrup beteiligt. Die Einsatzkräfte konnten ein Überspringen der Flammen auf ein Gebäude verhindern. Allerdings brannte ein Baumhaus durch das Feuer ab. Laut Polizeiangaben mussste das Stroh aufwendig auf einem Acker verteilt und gelöscht werden. Derzeit wird der Schaden auf rund 5.000 Euro geschätzt. 

Die Polizei ermittelt, da eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen werden kann. 

Mit Material von Polizei Nortrup
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • In fünf Schritten zum Ökolandbau - eine Praxisanleitung
  • Sonnenblumenanbau: Tierfutter, Insektenrettung und ein schöner Anblick
  • Wie war es auf der Maschinenvorführung in Hausstette?
  • Lampen aus Kürbissen - Ein Besuch in der Kalebassenmanufaktur

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen