Farina Garlich und ihr Freund Lars wagen in Kalkriese bei  Bramsche (Osnabrücker Land) ein Experiment, das in der Gegend so noch niemand gemacht hat: Sie wollen sich eine neue Herde mit den hierzulande eher unbekannten Jersey-Kühren aufbauen. Dazu haben sie eine alte Maschinenhalle zum Stall umgebaut.

Farinas Vater unterstützt das Vorhaben, er hält 100 schwarzbunte Holsteins. Trotzdem ist die Skepsis groß. Jersey-Kühe sind kleiner und geben weniger Milch. Außerdem sind die Bullen nicht zur Mast geeignet. Doch Farinas Faible für die Jerseys ist ungebrochen.

Anne-Maria Revermann | am

Osnabrücker Land: Von Schwarzbunt auf Jersey

Von schwarzbunten Holsteins auf Jersey-Rinder: Farina Garlich aus Kalkriese, in der Nähe von Bramsche, wagt einen Neustart auf ihrem Hof mit "Insel-Kühen".

Das könnte Sie auch interessieren