Feuerwehr

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Zwei Feuer auf einem Hof: Landwirt rettet Rinder

Innerhalb weniger Tage brannte es zum zweiten Mal auf einem Hof in Bramsche. Der Landwirt wurde leicht verletzt.

Am Freitagnachmittag hatte es an der Straße „Im Masch“ schon gebrannt. Auf einem freistehenden Resthof mit Nebengebäuden geriet ein Unterstand in einer Größe von etwa 15 x 20 Metern in Brand. Bei Eintreffen der Polizei stand dieser bereits in Vollbrand. Neben 8-10 Heuballen, einem Getreidetrichter, Brennholz und zwei Treckern fielen auch etwa 100 Legehühner dem Brand zum Opfer. Der Schaden lag bei 40.000 Euro.

Stall mit Rindern brennt nieder

Am Montagabend gegen 23 Uhr brannte es dann wieder auf dem Hof. 24 Rinder mussten laut Polizei gerettet werden. Der 64-jährige Landwirt selbst hatte die Rinder aus dem Stall ins Freie getrieben und verletzte sich dabei leicht. Er erlitt Verbrennungen zweiten Grades und eine leichte Rauchgasintoxikation. Auch drei Tiere wurden verletzt. Nach ersten Erkenntnissen geriet Vlies an der Stalldecke in Brand und dort gelagertes Stroh fing aufgrund dessen leicht an zu schwelen. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. 

Mit Material von Polizei Osnabrück, NDR

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Wegweiser Erneuerbare Energien: Wie heize ich den Hof?
  • Nachhaltiger Kartoffelanbau
  • Saugferkeldurchfälle stoppen
  • Maschinenvorführung zur ultraflachen Bodenbearbeitung
  • Antragsfrist für Kleinbeihilfe

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen