Feuerwehreinsatz bei Nacht
Janina Schuster | am

Aurich: Sturm zerstört rund 50 Häuser

In der Nacht von Montag auf Dienstag tobte ein heftiger Sturm in Ostfriesland. 50 Häuser beschädigte er, von denen 5 nicht mehr bewohnbar sind.

"Es war ein blankes Chaos, das beseitigt werden musste", sagte der Feuerwehrsprecher des Landkreises Aurich, Manuel Goldenstein. Der Sturm ließ Bäume umkippen, deckte Dächer ab und riss Dachfirste weg. Die umgestürzten Bäume beschädigten einzelne Gas-, Wasser- und Stromleitungen. Im gesamten Kreis Aurich waren rund 100 Einsatzkräfte unterwegs, um Straßen freizuräumen und nach Bewohnerinnen und Bewohnern zu sehen, so der Feuerwehrsprecher. Die Einsatzorte waren zum Teil schwer zugänglich. Besonders schwer habe es dabei die Ortsteile Ostermoordorf, Westermoordorf und Berumerfehn getroffen. Umgekippte Bäume versperrten den Einsatzkräften oftmals die freie Fahrt zum Einsatzort.

Sturm oder Tornado?

Nachdem am Dienstagmorgen noch unklar war, ob es sich bei dem Sturm um einen Tornado handelte, herrscht nun Gewissheit darüber, was über Ostfriesland hinwegfegte. Der Deutsche Wetterdienst stufte den Wirbelsturm als mittelschweren Tornado der Stufe F2 ein. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der unbewohnbaren Häuser wurden Notunterkünfte organisiert. Das genaue Ausmaß der Schäden im Kreis Aurich war am frühen Dienstagmorgen noch unklar. Doch auch auf Norderney musste die Feuerwehr wegen des Sturms ausrücken. Am Januskopf im Westen der Insel mussten die Einsatzkräfte ein Zelt sichern, das in den letzten Tagen für Konzerte genutzt wurde. Sturmböen von 90 Stundenkilometer wirkten auf die Zeltkonstruktion, die diesen nicht mehr standhielt und teilweise zusammenbrach.

Der Deutsche Wetterdienst prognostizierte für den Montagabend stürmische Böen um die 70 Stundenkilometer für die niedersächsische Küste. Dies blieb auch in der Nacht zum Dienstag so. Verletzt wurde dabei bislang niemand.

Mit Material von NDR
Luftbild_Deichbau in der Krummhörn NLWKN.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen