Schüler und Politiker kochen in Leer
Christel Grommel | am

Leer: Beim Politikdinner kommen Schüler und Politiker zusammen

Im ostfriesischen Leer wurde an der Friesenschule gekocht und diskutiert. Fünf Schüler und fünf Kommunalpolitiker erlebten einen regen Austausch.

Das Ziel des Politikdinners war es, politische Themen ohne Hemmungen diskutieren zu können. Während des Kochens und Essens wurden kreative und unterhaltsame Gespräche geführt. Was bewegt die Schüler von heute? Wie sehen die Schüler die Politik von Leer? Gibt es Anregungen und Verbesserungsvorschläge?

Anna Müller von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen organisierte das Event zusammen mit Schulsozialarbeiter Patrick Exeler und Stadtjugendpfleger Arne Salge.  Bei den Rezepten achtete Müller auf Saisonalität, Regionalität und wenig Verpackungsmüll. „Wir aus der Hauswirtschaft arbeiten umweltschonend und personennah sowie wirtschaftlich“, sagte Müller. In Zeiten des Klimawandels wichtige Aspekte, die stärker im Fokus der Gesellschaft stehen sollten.

Das Event kam gut an

„Die Atmosphäre war total schön“, verleiht Schülerin Leonie Preuß ihrer Begeisterung Ausdruck. Die Resonanz war bei allen Beteiligten positiv. Deshalb folgt auch ein zweites Politikdinner im Februar am Ubbo-Emmius-Gymnasium in Leer. Sie haben auch Interesse? Infos gibt es bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen: anna.mueller@lwk-niedersachsen.de.

Mit Material von LWK Niedersachsen

Thema der Woche

  • Agrarpolitik: Umbau der Nutztierhaltung
  • Pflanzenbau: Grassaatgut für Grünland knapp
  • Tierhaltung: Mischqualität von Kuhrationen
  • Forstwirtschaft: Besoldungsbeiträge aussetzen?
  • Geld und Recht: Grunderwerbsteuer Weihnachtsbaumkulturen
  • Leben auf dem Land: Agrarpaket beim Karneval

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren