Insel Norderney in Niedersachsen
Anne-Maria Revermann | am

Ostfriesische Inseln: Urlauber haben Inseln größtenteils verlassen

Auf Norderney hat der Großteil der Besucher die Insel wegen der Corona-Krise vorzeitig verlassen.

Vorgezogene Abreise der Urlauber von den ostfriesischen Inseln wegen der Corona-Krise: "Auf Norderney hat ein Großteil der Besucher unsere Insel verlassen", so Bürgermeister Frank Ulrichs.

"Wir haben wahrscheinlich noch einige Hundert Urlauber auf der Insel", schätzte er am Samstag (21. März). "Die eindringlichen Appelle haben offenbar geholfen."

Alle Urlaubsgäste müssen den Landkreis Aurich und seine Inseln Norderney, Juist und Baltrum wegen der Corona-Pandemie spätestens bis Sonntag verlassen, drei Tage früher als zunächst geplant.

Intensivmedizin nicht auf Urlauber ausgelegt

Die schnelleren Rückreisen seien nötig, um die Bevölkerung zu schützen, hieß es in der entsprechenden Allgemeinverfügung des Landkreises. Am Sonntag (22. März) unterstützten 26 Polizeibeamte vom Festland die Inselpolizei auf Norderney bei der Räumung.

Die Kapazitäten der Intensivmedizin auf den Inseln sind nicht für eine große Urlauberzahl ausgelegt. Trotz eindringlicher Warnungen reizten manche Touristen die Frist fürs Verlassen der Inseln zunächst aus, das sorgte für Unmut. "Es gibt auch eine Zeit nach der Krise", sagte Ulrichs. "Wir freuen uns über jeden Gast, der dann wiederkommt. Aber für die kommende Zeit bitten wir um Verständnis."

Mit Material von dpa
Das könnte Sie auch interessieren