Schafe auf einem Deich.
Ellen Hartmann | am

Schäfer rufen zum „Schafe schubsen“ auf

Dass Schafe auf dem Rücken liegen und sich nicht mehr bewegen können, kommt immer wieder vor und kann schwere Folgen haben. Schäfer rufen jetzt dazu auf, Tieren in Not zu helfen.

Wer ein hilfloses Tier sehe, solle beherzt ins Fell greifen und das Tier schubsen, damit es wieder auf die Beine komme, heißt es vom Landvolk Niedersachsen. "Das passiert zum Glück nicht oft", erklärt Dieter Voigt, selbst Schafhalter in der Wesermarsch. "Betroffen sind meistens tragende Schafe oder Rassen mit kurzen Beinen."

Schafe sind kleine Küstenschützer

"Schafe weiden nicht auf dem Deich, weil es hübsch aussieht, sondern sie erfüllen unersetzbare Aufgaben für den Küstenschutz", so Schäfer Janko Schneider aus Ostfriesland. "Zum einen halten sie mit ihrem tiefen Biss die Grasnarbe kurz – zum anderen trippeln sie mit ihren kleinen Hufen den Boden fest, wir sprechen deshalb auch vom Goldenen Tritt."

Schafe nicht streicheln oder ärgern

Spaziergänger bitten die Schäfer jedoch nicht nur um Hilfe, wenn sie ein Tier in Not sehen. Sie appellieren auch daran, die Tiere nicht zu streicheln oder zu ärgern. "Die Schafe kennen natürlich unsere Hütehunde, die sind sehr gut ausgebildet und gehen anders mit den Tieren um", berichtet Schneider. "Fremde Hunde hetzen die Schafe oft regelrecht auf, treiben sie auseinander, das ist eine ganz andere Situation. Oft werden auch Aue und Lämmer dabei getrennt. Diese Unruhe ist nicht gut für die Tiere."

Der Appell eines Schäfers:

"Als Schäfer wünsche ich mir einfach Respekt vor den Tieren, dass man sich rücksichtsvoll gegenüber den aktiven Mitarbeitern des Küstenschutzes verhält und versucht, sie so wenig wie möglich zu stören", bittet Janko Schneider.

Mit Material von LPD
lammzeit1.JPG
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen