Corona-Warn-App
Hilke Lehmann | am

Ratgeber: So funktioniert die Corona Warn-App

Sie ist da - die Corona Warn-App. Die erste Resonanz ist hoch, die Hoffnung in sie ist groß. Wir erklären, wie die App funktioniert und was Sie wissen müssen.

Seit Dienstag, 16. Juni, kann die Corona-Warn-App der Bundesregierung kostenlos heruntergeladen werden. Sie soll die Kontaktverfolgung von Infizierten erleichtern und dadurch die Infektionsketten verkürzen. Sie zu nutzen, ist freiwillig.

 

 

 

 

 

Daten sollen geschützt sein

Die Regierung verspricht hohen Datenschutz. Forderungen nach einem Gesetz lehnt sie ab. Mindestvoraussetzung, um die App nutzen zu können, sind ein Apple- iPhone 6s, ein iPhone SE oder ein Android-Handy der Version 6.0. Auch für Besitzer von Huawei-Handys, die keine Google-Dienste installiert haben, ist die App verfügbar.

Jeder bekommt eine Identifikationsnummer

Und so funktioniert die von den Firmen SAP und Deutsche Telekom entwickelte App: Sie erschafft speziell für den Nutzer eine Identifikationsnummer und sendet diese per Bluetooth aus – Bluetooth muss also immer eingeschaltet sein. Gleichzeitig sucht und findet sie die Signale, die von anderen Smartphones mit App in der Nähe gesendet werden. Die Signale werden verschlüsselt gespeichert, und es wird eine Liste von Identifikationsnummern der Menschen erstellt, die dem Nutzer sehr nahe gekommen sind.

App misst den Abstand

Die App misst, ob sich Anwender über einen Zeitraum von 15 Minuten oder länger näher als ungefähr zwei Meter gekommen sind. Dabei werden stoßweise alle zweieinhalb bis fünf Minuten anonymisierte Identifikationsnummern übertragen. Wird ein Nutzer positiv auf Covid-19 getestet und diese Information in der App geteilt, werden die anderen Anwender informiert, dass sie sich in der Vergangenheit in der Nähe einer infizierten Person aufgehalten haben.

Bei Alarm zum Gesundheitsamt

Der Deutsche Städtetag appelliert an die Nutzer der App, den Kontakt zum örtlichen Gesundheitsamt zu suchen, sobald die App ihnen eine Warnung anzeigt, um ein effizientes und zügiges Arbeiten der Gesundheitsämter zu unterstützen.

Große Resonanz

Die Warn-App stößt bei den Menschen auf sehr hohe Resonanz. Bereit nach einem Tag hatten über 6,4 Millionen Menschen diese heruntergeladen. "Dieser starke Start sollte noch mehr Bürger motivieren, mitzumachen. Denn Corona eindämmen, das ist ein Teamspiel", so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Wegweiser: Was bringt die Zukunft für die Landwirtschaft?
  • Wir haben uns mit Kurzschwanzmäusen beschäftigt
  • Lof-Anhänger: alles über das 25 km/h-Schild
  • Wie Wildfleisch erfolgreich vermarktet werden kann

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen