Studenten der Uni Göttingen
Anne-Maria Revermann | am

Göttingen: Finanzielle Unterstützung für Agrar-Stundenten

Göttinger Agrar-Alumni bieten Studierenden finanzielle "Corona-Unterstützung". Wer sich bewerben kann und bis wann, erfahrt ihr hier.

Studierende finanzieren sich ihren Studien-Lebensunterhalt in der Regel durch elterliche Unterstützung, BAföG und Nebenjobs während des Studiums. Die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben jedoch ganz erheblich zum Wegfall dieser Nebenjobs geführt. 

Nun hat die Sektion Agrarwissenschaften des Alumni Göttingen e.V., ein Hilfsprogramm aufgelegt, das in finanzielle Not geratenen Studierenden die Möglichkeit eröffnet, schnell und unbürokratisch einen einmaligen Zuschuss zu erhalten. Die Sektion Agrarwissenschaften umfasst über 500 Ehemalige der Agrar-Fakultät.

Agrar-Studenten können sich bewerben

Bewerben können sich bis zum 1. Mai 2020 Studierende aller B.Sc. und M.Sc. Studiengänge der Fakultät für Agrarwissenschaften. Die finanzielle Unterstützung sieht eine einmalige Zahlung von 800 Euro vor, von der im Einzelfall abgewichen werden kann. 

Die finanziellen Mittel für diese Aktion stammen aus den Reserven der Sektion für Agrarwissenschaften im Alumni Göttingen e.V.

 

Kontakt:

Dr. Christian Ahl

Sektion Agrarwissenschaften im Alumni Göttingen e.V.

Telefon: 0551/39 5504

Email: cahl@gwdg.de

Das könnte Sie auch interessieren