Blitz über flachem Land bei Gewitter
Christel Grommel | am

Goslar hat die meisten Blitzeinschläge in Niedersachsen

Laut Siemens-Blitzatlas wurden im vergangenen Jahr rund um Goslar 1,48 Blitze pro Quadratkilometer gezählt.

Besonders wenige Blitze gingen dagegen im Nordwesten des Landes nieder. Im Vergleich aller Bundesländer belegte Niedersachsen Platz zwölf, ganz vorne lag Berlin.

2019 gab es rund 26 Prozent weniger Blitze als im schon blitzarmen 2018. Dies liege laut Blitz-Informationsdienstleiter Thern an der Trockenheit, die zu weniger Gewittern führe. Für ein Gewitter sei neben Hitze auch Feuchtigkeit nötig.

Die Blitze werden mit Hilfe von rund 160 miteinander verbundenen Messstationen in Europa gemessen. Obwohl zwischen den Sensoren bis zu 350 Kilometer liegen, können die Blitzeinschläge laut Thern damit auf bis zu 50 Meter genau ermittelt werden.

Mit Material von NDR
image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video

Mehr zu diesem Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich