Baranowskiella ehnstromi im Harz entdeckt
Christel Grommel | am

Harz: Kleinster Käfer Europas gefunden

Der Nationalpark Harz ist artenreich. Nun wurde von Wissenschaftlern auch der kleinste Käfer Europas dort gefunden.

Er ist nur einen halben Millimeter lang und so dünn wie ein Haar: Der Zwergkäfer "Baranowskiella ehnstromi".

Wissenschaftler konnten ihn in dem Großschutzgebiet nachweisen, so der Sprecher der Wernigeröder Nationalparkverwaltung. "Der Fund war im Sommer, danach folgten Monate der Bestimmung durch Entomologen. Man wollte Gewissheit", sagte er. 

Der zur Familie der Federflügler gehörende Käfer lebt ein sehr zurückgezogenes Leben. Er ist vor allem in den Fruchtkörpern des Muschelförmigen Feuerschwamms zu finden. Dieser parasitische Pilz wächst hauptsächlich auf der Unterseite von Ästen und Stämmen von Bäumen und bevorzugt Standorte mit hoher Luft- und Bodenfeuchtigkeit. Auch der Pilz war bisher nicht für den Nationalpark Harz belegt und erstmals dort gefunden worden.

Für den erstmals 1997 entdeckten Käfer "Baranowskiella ehnstromi" gebe es bisher deutschlandweit nur wenige Nachweise. Der winzige Käfer muss den Angaben zufolge direkt auf den Fruchtkörpern des Pilzes gesucht werden - unter dem Mikroskop.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wolfsnachtwache bei Pferdehaltern in Dedenhausen
  • Agrarpolitik: Butterpreise lösen Eklat aus
  • Pflanzenbau: Tipps für den Kauf von Düngerstreuern
  • Energie: Wasserstoffstrategie im Norden

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen