Nagefallen im Wald - Hannover
Christel Grommel | am

Hannover: Nagelfallen wegen des Rodewalder Wolfs ausgelegt?

Die Polizei mahnt zur Vorsicht auf Waldwegen nordwestlich von Hannover. Unbekannte haben Äste und Wurzeln als Nagelfallen präpariert.

In einem Naherholungsgebiet zwischen Steimbke und Sonnenborstel haben Täter Baumwurzeln, die aus dem Boden ragen, mit Nägeln und Schrauben versehen. Auch Äste, die so gespickt waren, wurden auf Wegen verteilt. Zwei Personen haben sich bereits daran verletzt. 

Mittlerweile sind an zehn Stellen solche Nagelfallen gefunden worden. "Wir können nicht ausschließen, dass sich noch weitere präparierte Wurzeln und Äste im Waldgebiet befinden", sagte eine Polizeisprecherin.

Ist das Wolfsrudel der Grund?

Die Polizei gibt an, dass die Täter unbekannt sind, ebenso wie der Grund für das Auslegen der präparierten Hölzer. Es gibt jedoch einen Verdacht: "Es ist nicht auszuschließen, dass es einen Zusammenhang mit dem Rodewalder Wolfsrudel gibt", sagte der Verdener Staatsanwalt Alexander Hege. Die Staatsanwaltschaft in Verden ermittelt. 

Das Rodewalder Rudel ist immer wieder Grund für Auseinandersetzungen, Hochsitze von Jägern wurden rund um den Rodewald beschossen. In Burgdorf gibt es ebenso Jäger, die sich nach dem Abschuss eines Wolfes über Angriffe beklagen.

Mit Material von haz
MicrosoftTeams-image (2).png
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Alpakas und Hunde als Beschützer für Legehennen in Freilandhaltung
  • Betriebsführung: Was kostet ein neuer Mitarbeiter?
  • Pflanzenbau: Düngeverordnung - Was gilt?

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen