Deutscher Umweltpreis
Madeline Düwert | am

Höchstdotierter Umweltpreis in Europa wird in Niedersachsen vergeben

Hannover und Osnabrück hatten sich als Austragungsort beworben und jetzt die Zusage erhalten: Sie sind in 2020 und 2028 Veranstaltungsort für die Verleihung des Deutschen Umweltpreises.

Städtewettbewerb

Nach zwei Jahren und wechselnden Orten wird der Deutsche Umweltpreis erneut in Niedersachsen vergeben: Die Veranstaltung findet nächstes Jahr im Herbst in Hannover satt. Im Städtewettbewerb hatten sich 25 Orte um die Austragung beworben. Auch 2028 wird der Deutsche Umweltpreis in Niedersachsen vergeben, dann in Osnabrück.

Höchstdotierter Umweltpreis in Europa

Die Ehrung ist der höchstdotierte Umweltpreis in Europa, rund 500.000 Euro Preisgeld ist ausgeschrieben, teilte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit.

Der Deutsche Umweltpreis fördert seit 1993 lösungsorientierte Projekte zum Schutz der Umwelt in den Bereichen Umwelttechnik, -forschung und -kommunikation, Natur- und Kulturgüterschutz. Der Preis berücksichtigt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen. Die Projektkosten werden für Unternehmen und Vereine in der Regel zu 50 Prozent übernommen, für Hochschulen bis zu 100 Prozent. Anträge können durchgehend gestellt werden.  

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Agrarpolitik: Klöckner fordert bessere Tierhaltung
  • Betrieb: Initiative Tierwohl - Anmeldung für die dritte Runde
  • Technik: Gut abwägen - Gründe für den Traktorkauf
  • Tierhaltung: Vorgaben für den Sauen-Deckstall
  • Pflanzenbau: Silphieanbau als Biotopvernetzung
  • Leben auf dem Land: Borreliose als Berufskrankheit

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen