Wasserschutzpolizei

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Illegal gejagte Rehe im Schleusenkanal entsorgt

Im Landkreis Nienburg haben unbekannte Täter drei Rehkadaver im Schleusenkanal Drakenburg entsorgt.

Am Mittwoch (20. Juli) wurden drei Rehkadaver in dem Kanal gefunden. Der für den Bereich Balge zuständige Jagdpächter meldete der Wasserschutzpolizei Nienburg die widerrechtlich entsorgten Kadaver.

Tiere vermutlich illegal gejagt

Wie die Tiere in den Kanal gekommen sind, ist bis jetzt noch unklar. Aufgrund der Auffindesitutation gehen die Ermittler davon aus, dass die Rehe illegal gejagt und dann im Kanal entsorgt worden sind, die Ermittlungen dauern noch an. Für den Schifffahrtsverkehr oder die Umwelt stellen die toten Tiere laut Behörden keine Gefahr dar. Diese wurden zeitnah geborgen und fachgerecht entsorgt. Die Wasserschutzpolizei bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Mit Material von Polizei Nienburg
Polizei.jpg

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine im Offenstall mästen
  • Hitzestress bei Kälbern
  • Blattkrankheiten im Mais
  • Moorschutz durch Wiedervernässung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen