Ein weißes Schild mit der Aufschrift "Bauer braucht Zukunft" hängt in einem Baum.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Landwirtschaft: Neue Wege gehen?

Wie müssen sich Betriebe für die Zukunft fit machen und was ist ein „Gesellschaftsvertrag für die Landwirtschaft?“ Darüber soll am 5. und 6. Februar bei der Loccumer Landwirtschaftstagung gesprochen werden.

Zum ersten Mal findet die Konferenz in diesem Jahr digital statt und soll sich vor allem um die Probleme und Herausforderungen der landwirtschaftlichen Produktion drehen. Dazu gehören sowohl die Themen Biodiversität, Tierwohl und Wasserressourcen als auch die Erträglichkeit der einzelnen Betriebe sowie der immer weiter steigende Wettbewerbsdruck.

 

Betriebe für die Zukunft fit machen

Hier soll der sogenannte „Gesellschaftsvertrag für die Landwirtschaft“ helfen, den Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast vorantreiben möchte. Dieser Vertrag solle, laut Otte-Kinast, das Streitpotenzial mindern und die Planungssicherheit für landwirtschaftliche Produktion und Investitionen steigern.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig. Geplant sind unter anderem Diskussionsrunden mit Wissenschaftlern und Politikern sowie verschiedene Vorträge.  

Mit Material von LPD

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine im Offenstall mästen
  • Hitzestress bei Kälbern
  • Blattkrankheiten im Mais
  • Moorschutz durch Wiedervernässung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen