Traktor auf der Agritechnica
Meinung | Cord Leymann | am

Ungebrochene Faszination auf der Agritechnica 2019

Die Agritechnica öffnet am 10. November ihre Tore. Doch wie wird die Stimmung sein, fragt LAND & FORST-Redakteur Cord Leymann.

Moin liebe Leserinnen und Leser, sicher haben Sie in der Familie oder mit Kollegen bereits besprochen, ob man wieder die Tour zur Agritechnica nach Hannover auf sich nehmen sollte? Haben Sie überhaupt Lust dazu? Die Grundstimmung in der Landwirtschaft hat in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten gelitten.

Doch ich denke, eine Erkenntnis der letzten Zeit ist: Ohne die Landwirte geht es nicht. Ja, vielleicht muss sich die Landwirtschaft ändern und weiterentwickeln. Das tut sie auch - schon immer. Landwirte investieren in neue Techniken, um ihre Arbeit zu optimieren.

Leichter Dämpfer der Landtechnik-Konjunktur erwartet

Dennoch rechnet der Verband der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) für das Jahr 2019 mit einem leichten Dämpfer für die Landtechnik-Konjunktur. „Die Agrartechnikindustrie erlebt nach einem Wachstumsmarathon eine Wachstumspause“.

Man sehe eine konjunkturelle Abkühlung, aber keinen Weltuntergang. Schließlich werde man das Jahr mit dem zweithöchsten Branchenumsatz aller Zeiten abschließen.

Glaubt man dem VDMA, seien „viele Landwirte weiterhin in Kauflaune, dank der zunehmenden Innovationsgeschwindigkeit in Landwirtschaft und Landtechnik“.

Wertschöpfungskette ganzheitlich betrachten

Diese wird mit Blick auf die Klimadebatte angeheizt. Die Landtechnikindustrie kann bei CO2- und Energieeinsparungen eindrucksvolle Erfolge vorlegen. Denn nicht nur der isolierte Blick auf Motor oder Antriebsstrang führt hier weiter.

Wichtig ist auch eine ganzheitliche Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette. Die beginnt mit Bodenbearbeitung und Aussaat, setzt sich in der Düngung und Pflanzenpflege fort und endet im Ernte- und Logistikprozess.

Lassen Sie sich von großer Landtechnik faszinieren

Sie sehen also, liebe Leserinnen und Leser, es gibt wichtige Gründe, sich auf den Weg nach Hannover zu machen. Sie kommen auf neue Ideen und erhalten in den Hallen viele unterschiedliche Eindrücke.

Lassen Sie sich von der großen Landtechnik faszinieren. Sie finden aber auch kostengünstige, praktikable Lösungen für Ihren Betrieb - nicht nur bei den deutschen und europäischen Herstellern.

Also, kommen Sie nach Hannover und lassen Sie sich inspirieren. Viel Neues gibt es auf jeden Fall auf der Messe zu entdecken. Und vergessen Sie nicht, sich Ihr Geschenk und Ihr Getränk am Stand der LAND & FORST in Halle 5, Stand D13, abzuholen.

Meine Kolleginnen, Kollegen und ich freuen uns auf Ihren Besuch. Lassen Sie uns schnacken und diskutieren, denn wir möchten wissen, was Sie bewegt!

Mehr zur Agritechnica auf LAND & FORST lesen

Mehr zu diesem Thema

Das könnte Sie auch interessieren