Die Feuerwehr löscht einen Brand in einem Rinderstall in Verden
Madeline Düwert | am

Verden: Zwei Rinderställe in Kirchlinteln abgebrannt

In Kirchlinteln im Landkreis Verden sind am Wochenende rund 70 Kälber und Kühe ums Leben bekommen. Zwei Ställe brannten ab.

Am vergangenen Wochenende kamen nach ersten Erkenntnissen rund 70 Kälber und Kühe bei einem Brand von zwei Stallgebäuden in Kirchlinteln/Holtum-Geest (Landkreis Verden) ums Leben. Die Brandursache ist noch unklar. Nach Polizeiangaben bestehen derzeit keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung.

Ein 24-jähriger Mitarbeiter des Bauernhofes wurde bei der Evakuierung der Tiere leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Umfangreiche Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte von zahlreichen örtlichen Landwirten, die die Löschmaßnahmen der Feuerwehr unterstützen.

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Unkraut einfach weglasern - neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft
  • Der Putenmarkt reagiert drastisch auf hohe Futterkosten und niedrige Erlöse
  • Das Winterprogramm der Niedersächsischen Landjugend ist da!
  • Investoren bedrängen Landwirte: Freiflächen-Photovoltaik

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen