Renate Bergmann | am

Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen beendet

Mit dem Bio-Aktionstag, an dem Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und die Mitglieder des Agrarausschusses teilnahmen, endeten die 23. „Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen“ im Landtagsrestaurant „Zeitfür“ in Hannover.

Aktionstage Oekolandbau 2019

Die Aktionstage 2019 standen unter dem Motto „Ökolandbau – Landwirtschaft, wie wir sie wollen“ und unter dem Jahresthema „Außer-Haus-Verpflegung“.

Seit Ostern haben sich 90 Bio-Landwirte, Bio-Gärtner, Bio-Bäcker, -Müller, -Köche und Marktorganisatoren an der Veranstaltungsserie beteiligt. Sie haben zu Sommerfesten eingeladen, zu Erntefesten, zu „Tagen der offenen Tür“, zu Betriebsführungen, zu BioMärkten und kulturellen Veranstaltungen. Rund 130.000 Besucher haben die „Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen“ besucht, sich über Bio informiert, Landwirtschaft erlebt, gefeiert und Spaß gehabt.

In Niedersachsen und Bremen gibt es 40 Restaurants, die Bio-Gerichte anbieten. Dazu kommen rund zehn Großküchen. Bio in der Gastronomie hat einen großen Nachholbedarf. Erst 0,2 Prozent der Restaurants in Niedersachsen und Bremen bieten Bio-Gerichte an. Das ist angesichts von 5,4 Prozent Öko-Landwirten in Niedersachsen sehr wenig.

Mit Material von Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen