Feuer Heidekraut

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Janina Schuster | am

In guter Absicht: Brandstiftung in der Heide

In der Lüneburger Heide brennt es. Was normalerweise ein unbedingter Grund zur Sorge wäre, ist in diesem Fall eine notwendige Maßnahme, um die Landschaft der Heide zu erhalten. Was steckt dahinter?

Jedes Jahr brennt es in der Heide. Kontrolliert und mit Hintergrund. Denn das gezielte Abbrennen ist Teil von Erhaltungsmaßnahmen in dem Naturschutzgebiet. In diesem Jahr war dieser Einsatz erst eine Woche möglich. Grund dafür ist der viele Regen im Winter. Bislang brannten fünf Hektar bei Behringen ab. Im vergangenen Jahr kam man bereits auf 60 bis 80 Hektar. „Wir hatten uns 15 bis 20 Hektar vorgenommen, aber wegen Hochnebels ist es weniger geworden“, sagt Dirk Mertens, Fachbereichsleiter „Offenlandpflege und Naturschutz“. Das Wunschziel in der Saison wären 400 Hektar, doch damit das klappt, muss das Wetter stimmen. Die Naturschützer sind dann mit Tropffackeln und einem Gemisch aus Benzin und Diesel unterwegs und zünden nach und nach die Gräser an. Daneben entsteht eine bewässerte Sicherheitsschneise.

Was bringt das Abbrennen der Heide?

Die Methode ist altbewährt und dient der Erhaltung der Heide. Überalternde Bestände werden damit verjüngt und revitalisiert. Die nach dem Brand scheinbar vegetationsfreien Flächen stehen dann zum Neuaustrieb bereit. Auch dem unterirdischen Teil der Heide kann das Feuer nichts anhaben. Ganz im Gegenteil: die Flächen vertragen den Brand gut, sie sind ein typischer Brandkeimer. Und auch für die Pflanzen- und Tierwelt hat das Brennen einen Vorteil, da Nährstoffe im Boden bleiben. Mertens erklärt: „Der Stickstoff entweicht, Nährstoffe wie Phosphor, Kali, Magnesium und andere Spurenelemente bleiben auf der Fläche. Die Imker sind sogar dafür, weil die Heide dann so gut blüht und die Bienen profitieren.“ Ohne diese Pflegemaßmaßnahmen würden die Heideflächen vergrasen und verbuschen und am Ende auch verwalden. Der nächste Versuch dem entgegenzuwirken, findet im September/Oktober statt.

Mit Material von RND
DJI_0031.JPG

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tag des offenen Hofes
  • Hitzestress bei Kühen vermeiden
  • Digitalisierung im Ackerbau
  • Gärreste: Techniken zur Aufbereitung
  • Herbizidstrategien im Spargel

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen