Moorschutzflächen im Teufelsmoor
Edith Kahnt-Ralle | am

Landwirtschaft im Teufelsmoor: die kreativen Klimaschutzlandwirte

Im Landkreis Osterholz liegt das Teufelsmoor. Hier wirtschaften Landwirte seit Jahrzehnten unter Naturschutzauflagen. Die Wertschöpfung von ihren Flächen ist gesunken. Nun sehen sie neue Chancen als Klimaschutzlandwirte.

Unsere Umsätze je Hektar sind fast auf das Niveau der Agrarsubventionen abgeschmolzen“, erzählt Hans Lütjen-Wellner, Betriebsleiter eines Ökobetriebes mit Mutterkuhhaltung im Teufelsmoor. Lütjen Wellner, seine Frau Iris, Dieter Helmke, ehemaliger Milchviehhalter und Sprecher des Arbeitskreises Aufwuchsverwertung, Tetje Meyerdierks, Milchviehhalter und Vorstandsmitglied des Landvolks Osterholz, sowie Frank Havemeyer, Fachberater des Landvolks Osterholz, sitzen zusammen mit mir am Küchentisch auf dem Hof Lütjen-Wellner. Sie wollen mir ihre Geschichte erzählen und von ihrem Anliegen berichten, dass sie gerne Klimaschutzlandwirte sein würden, doch so richtig finden sie kein Gehör bei Politik und Landkreis.

Im ausführlichen Artikel in unserer digitalen Ausgabe erfahren Sie, welche Entwicklung das Teufelsmoor durchgemacht hat, welchen Herausforderungen die Landwirte auf diesen Flächen immer wieder begegnen und welche Chancen sie in der Diskussion rund um den Moorschutz als Klimaretter für sich sehen. 

Ihnen gefällt diese Kurzzusammenfassung aus der digitalen Ausgabe der LAND & FORST?

Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe!

Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Cem Özdemir möchte die Agrarpolitik auf Kurs bringen
  • Edeka stellt sein Milchsortiment auf höhere Haltungsstufen um
  • Wir haben uns mit der mobilen Schlachtung befasst
  • Wie lässt sich juristisch gegen Erdkabel vorgehen?
  • Hofübergabe: externe Unterstützung kann hilfreich sein

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen