Rauchverbot-Waldbrandgefahr
Christel Grommel | am

Lüneburg: Warnung vor hoher Waldbrandgefahr

Die Niedersächsischen Landesforsten warnen vor einer Waldbrandgefahr. Die Niedersächsischen Förster sind insbesondere im Flachland Niedersachsens alarmiert.

Trotz kühler Temperaturen im Niedersächsischen Landeswald lässt das trockene Wetter die Waldbrandgefahr weiter ansteigen. 

"Die sehr niedrige Luftfeuchtigkeit hat die Bodenvegetation und die oberste Bodenschicht im niedersächsischen Landeswald stark ausgetrocknet", warnte ein Sprecher der Landesforsten.

Die Waldbrandzentrale in Lüneburg sei laut der Webseite der Landesforsten seit dem 16. März 2020 wieder besetzt. Hier liefen alle Bilder und Daten der 20 Waldbrandüberwachungskameras zusammen. Die hochmodernen Kameras hätten einen Rundumblick von mehr als zehn Kilometern und würden frühzeitig Rauchentwicklung erkennen. Damit sei bei Auftreten eines Waldbrandes eine sehr schnelle Alarmierung der Einsatzkräfte möglich. 

Bitte um Mithilfe der Bevölkerung

Der Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes zeigte am Donnerstag gleich an mehreren Stationen in Niedersachsen die zweithöchste Warnstufe 4 an. Betroffen waren die Stationen Soltau, Faßberg, Wittingen-Vorhop, Bergen, Celle, Lüchow und Nienburg.

Die Landesforsten bitten daher um Mithilfe eines jeden Mitbürgers und gaben Verhaltensregeln an, die auch für Heidegebiete und Moorgebiete gälten:

  • Kein offenes Feuer im Wald oder in gefährlicher Nähe dazu
  • Grillen nur auf freigebenden Grillplätzen, dazu bitte das örtliche Forstamt fragen
  • Im Wald gilt vom 01. März bis zum 31.Oktober jeden Jahres ein allgemeines Rauchverbot
  • Autos mit Katalysatoren nicht über trockenem Gras abstellen
  • keine Zigarettenkippen aus dem Auto werfen
  • wachsam sein und jeden Waldbrand unverzüglich unter der Notrufnummer 112 melden!

 

Mit Material von dpa und Niedersächsische Landesforsten

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ina Müller im Interview - Verwurzelt in der Landwirtschaft
  • Pflanzenbau: Landessortenversuche Silo- und Energiemais
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Wietzendorf

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ina Müller im Interview - Verwurzelt in der Landwirtschaft
  • Pflanzenbau: Landessortenversuche Silo- und Energiemais
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Wietzendorf

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen