Die 67-jährige Irmgard Kröger gilt als die Forellenkönigin der Lüneburger Heide. Denn sie leitet einen der größten Forellenzuchtbetriebe Niedersachsens. Da der Markt für regional gezüchtete Forellen wächst, erweitern die Krögers den Betrieb im Laufe der Jahre auf inzwischen rund 100 Quell- und Naturteiche. Irmgard und ihr Mann züchten so umsichtig, dass sie bald einen großen Bestand an Lachsforellen anbieten und mit den eigenen Tieren weiterzüchten können.

Anne-Maria Revermann | am

Lüneburger Heide: Irmgards frische Fische

Irmgard Kröger aus Wörme in der Lüneburger Heide gilt als die Forellenkönigin Niedersachsens.

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ 3 Endgeräte
✓ Merkliste
✓ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Tierhaltung: Küchenschnack mit Milchviehhalter Matthias Schulte-Althoff
  • Pflanzenbau: Perspektiven für Zuckerrüben
  • Technik: Wirtschaftlichkeit Gülleseparation
  • Forstwirtschaft: Bodenverbesserung mit Wollpellets: Feldversuch im Emsland

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen