Rauch in einem abgebrannten Putenstall in Rotenburg
Christel Grommel | am

Rotenburg: Feuer zerstört Putenstall

In Waffensen brannte am Dienstag (9. November) ein Putenaufzuchtstall ab. Der Schaden beträgt eine halbe Million Euro.

In den Mittagsstunden strömten große Rauchschwaden aus dem Putenaufzuchtstall. Das hatte einen größeren Feuerwehreinsatz zur Folge. 

Als die Rettungskräfte eintrafen, war das Gebäude durch den Brand schon so stark geschädigt, dass diese die Halle nur noch kontrolliert abbrennen lassen konnten. Bei dem Gebäude selbst handelte es sich um eine freitragende Halle in einer Ausdehnung von etwa 18 Meter x 115 Meter. Durch den Brand wurde diese komplett zerstört und unbrauchbar. 

Materieller Schaden entstanden

Putenstall brennt, Feuerwehrleute vor dem Stall

Die darin gehaltenen Puten wurden glücklicherweise am frühen Morgen für die weitere Verarbeitung abtransportiert, sodass der Stall zu diesem Zeitpunkt leer stand. Ebenso befanden sich keine Personen im Inneren des Gebäudes.

Es blieb daher beim materiellen Schaden, der sich auf etwa 500.000 Euro beläuft. Zur Ursache wird nun ermittelt, ob es sich um einen technischen Defekt oder Fahrlässigkeit als Brandursache handelt, ist noch unklar. 

Mit Material von Polizeiinspektion Rotenburg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schafe auf der Weihnachtsbaumplantage
  • Vor dem Rentenantrag genau rechnen
  • So wintern Sie die Pflanzenschutzspritze ein
  • Züchterleidenschaft für Hannoveraner: Pferdezucht Bollhorst

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen