Stallgebäude steht in Flammen
Janina Schuster | am

Rotenburg: Historisches Stallgebäude steht in Flammen

In der Nacht zum Montag brannte ein Stallgebäude von 1910 nieder. Das als Stallung für Rinder genutzte Gebäude stand um 2.40 Uhr in Flammen. Die Polizei ermittelt.

Mehrere Anrufer meldeten sich gegen 2.40 Uhr bei der Feuerwehr und berichteten von einem größeren Feuer im nördlichen Teil der Ortschaft Sottrum. Ein im Jahre 1910 erbauter Stall stand in Flammen. In dem Gebäude waren Rinder untergebracht, die bereits durch die Eigentümer des Stalls gerettet wurden. Dabei zog sich ein Mann eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde in das Rotenburger Krankenhaus eingeliefert. Rund 100 Einsatzkräfte aus Feuerwehren aus Sottrum, Reeßum, Stuckenborstel und Hassendorf waren an dem Löscheinsatz beteiligt, konnten jedoch nicht verhindern, dass der Stall vollständig niederbrannte. Nach Angaben der Polizeiinspektion Rotenburg sollen die Löscharbeiten am Montag beendet sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro.

Mit Material von Polizeiinspektion Rotenburg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen