Unfall mit Schweinetransporter auf Kreisstraße
Bei Ippensen verunglückte ein Schweinetransporter
Feuerwehr birgt verunglückten Schweinetransporter
Christel Grommel | am

Rotenburg: Schweinetransporter verunglückt

Gestern (12. Juli) am frühen Morgen verunglückte ein Schweinetransporter bei Ippensen auf der Kreisstraße. 35 der Tiere überlebten nicht.

Der Schweinetransporter verunglückte gegen 5.45 Uhr am frühen Montagmorgen auf der Kreisstraße 139 zwischen Groß Ippensen und Ippensen Süd. Vermutlich war der Transporter in einer Kurve zu schnell unterwegs und kippte um. 

Durch einen Riss konnten vier Schweine aus dem Laderaum entweichen und in ein angrenzendes Maisfeld fliehen. Die alarmierten Feuerwehren aus Wohnste und Vierden fingen die entlaufenden Tiere relativ schnell wieder ein. Hinzugerufene Landwirte aus der Umgebung unterstützten dabei mit Gerätschaften.

Insgesamt hatte der Transporter rund 120 Schweine geladen, 35 überlebten den Unfall leider nicht. Sie mussten zum Teil von Veterinären eingeschläfert werden. Der Fahrer des Sattelzuges blieb glücklicherweise unverletzt. Für die Bergungsarbeiten war die Kreisstraße in dem Bereich bis in die Mittagsstunden voll gesperrt.

Mit Material von Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen