Wolf im Wald
Christel Grommel | am

Rotenburg: Wolf mit Fangschuss getötet

Am Donnerstag (17. Juni) wurde bei einem schwer verletzten Wolf in Fahrendorf ein Fangschuss gesetzt.

Gemäß der Wolfsverordnung wurden das Veterinäramt, die untere Naturschutzbehörde, der örtliche Jäger und ein Wolfsberater hinzugezogen. Der Wolf war schwer verletzt, stark abgekommen und konnte sich nur noch mit großer Mühe bewegen. 

Der Veterinär traf daher die Entscheidung, dass das Tier erlöst werden müsse. Der Wolfsberater sicherte das Tier und organisierte mit dem niedersächsischen Wolfsbüro die Übergabe. Der Wolf wurde zur weiteren Untersuchung dem IZW in Berlin überstellt, wo die Ursache der Verletzung untersucht wird.

Zur Regelung solcher Vorkommnisse wurde am 12. Februar 2021 vom Umweltministerium gemeinsam mit dem Innenministerium und dem Landwirtschaftsministerium ein entsprechender Erlass veröffentlicht. Mit diesem Erlass soll das Leiden von Tieren, die offensichtlich keine Chance haben zu überleben, verkürzt werden.

Dazu Minister Olaf Lies: "Dank der Wolfsverordnung können in Niedersachsen auch schwer verletzten Wölfen unnötige Qualen erspart bleiben. Wo zuvor wegen des strengen Schutzstatus Rechtsunsicherheit und unklare Befugnisse für teils lange Verzögerungen gesorgt hatten, haben wir jetzt im Sinne des Tierschutzes praktikable Handlungsketten."

Klöckner für Bestandsmanagement

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich für einen härteren Umgang mit Wölfen ausgesprochen.

"Der gute Erhaltungszustand beim Wolf ist in einigen Bundesländern, darunter Niedersachsen, erreicht. Deswegen setzen wir uns für ein regionales Bestandsmanagement ein", so Klöckner. 2019 habe es durch Wolfsrisse fast 3.000 tote oder verletze Nutztiere gegeben.

"Wo soll das enden, wenn man es einfach ließe?", fragte sie. Die 2019 von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Verschärfung des Bundesnaturschutzgesetzes habe nicht gereicht. "Das habe ich von Anfang an gesagt, aber mit der SPD in der Regierung ging nicht mehr."

Mit Material von MU, dpa
imago0103103493h.jpg
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert

Mehr zu diesem Thema

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Hitze im Schweinestall vermeiden
  • Marktübersicht Teleskop- und Teleskopradlader
  • Futtermittelhygiene-Verordnung: Wichtiges zur Registrierung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen