Kühe im Stall

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Stade: 14 Kühe aus Güllegrube befreit

In Hammah gerieten 14 Kühe in eine Güllegrube. Die Feuerwehr konnte die Tiere befreien.

Beim Melken war eines der Tiere durch eine Öffnung im Spaltenboden in die darunter liegende Grube geraten. 

Der Einsatzleiter der Feuerwehr gab ab, dass ihr 13 weitere Tiere in die Grube folgten. Vermutlich hatte ein Melkroboter Elemente im Spaltenboden verschoben. 

Tiere mit Radlader befreit

Um die Tiere wieder aus der Grube herauszuholen, kam ein Radlader zum Einsatz, der den Boden darüber teilweise aufnahm. So konnten die Kühe wieder festen Stallboden erreichen. 

Ein Tierarzt hatte die Aktion begleitet und begutachtete die Tiere nach dem Einsatz. Diese waren erschöpft von dem Unfall und der Rettungsaktion, blieben aber unverletzt.

Der gesamte Feuerwehreinsatz im Hammaher Ortsteil Mittelsdorf dauerte laut Einsatzleiter rund fünf Stunden. Die Feuerwehr arbeitete in zwei Gruppen, eine begann sofort mit der Tierrettung, die andere deckte das entstandene Loch wieder ab. Einer der Feuerwehrleute ist selbst Landwirt und half entscheidend bei der schnellen Abdeckung der Grube: Erst vor kurzem hatte er die Spaltenböden in einem seiner Ställe erneuert. Daher verfügte er über eine speziell angefertigte Apparatur zum Verlegen der Elemente.

Mit Material von Feuerwehr Hammah, dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Schweine im Offenstall mästen
  • Hitzestress bei Kälbern
  • Blattkrankheiten im Mais
  • Moorschutz durch Wiedervernässung

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen