Hat ganz schön was zu tun: Thomas Körding betreibt in Uelzen einen Öko-Campingplatz. Gerade erst hat er 2,7 Millionen Euro in seinen Betrieb investiert.

Ellen Hartmann | am

Uelzen: So geht Öko-Camping

Bei uns in Niedersachsen sind die Ferien gestartet und die Autobahnen sind bereits voll. Einer, der sich auf den großen Ansturm vorbereitet hat, ist Thomas Körding aus Uelzen. Er betreibt einen Öko-Campingplatz.

Kurz vor der Corona-Pandemie hat Körding zusammen mit seiner Familie immens in den Öko-Campingplatz investiert - nämlich rund 2,7 Millionen Euro. Ein neues Hauptgebäude wurde gebaut, mit sanitären Anlagen, Bioladen, Bistro und Hotel. Unter anderem bietet die Familie den Urlauberinnen und Urlaubern Ökostrom, regionale Biokost, Wasserrecycling, einen eigenen Wertstoffhof sowie ein Naturschwimmbad. 

Mit Material von NDR
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Die Zuckerrübenernte ist gestartet!
  • Vorstellung der Waldstrategie 2050
  • Kartoffelfeldtag in Dorstadt: Anbauverfahren und Pflanztechnik
  • Digitalisierung im Kuhstall

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen