Bernd Althusmann im Landtag.
Ellen Hartmann | am

Wasserstoff-Projekt soll vorangetrieben werden

Das Bundesverkehrsministerium will den Einsatz von Wasserstoff vorantreiben und unterstützt nun ein Projekt in Bremerhaven, Hamburg und Stade mit Fokus auf Luftfahrt und Schifffahrt.

Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann begrüßt die Entscheidung des Bundes, dieses norddeutsche Vorhaben zu fördern. "Sie zeigt auch, dass länderübergreifende Zusammenarbeit positive Ergebnisse hervorbringt", so der CDU-Politiker.

Bund stellt 1,6 Milliarden Euro

Zusätzlich verkündete Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, den Einsatz von Wasserstoff weiter fördern zu wollen. Für verschiedene Projekte wolle das Ministerium 1,6 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Laut Scheuer seien für ein neues Innovations- und Technologiezentrum Wasserstofftechnologie (ITZ) drei Vorhaben in der engeren Wahl: in Chemnitz, Pfeffenhausen in Bayern und Duisburg.

Bund will "gute und sinnvolle Aspekte" unterstützen

Bei der Vorauswahl für einen geeigneten Standort konnte ein Zusammenschluss aus Salzgitter, Braunschweig und umliegenden Kommunen leider nicht überzeugen. Aus Berlin heißt es allerdings, dass den weiteren Bewerbern Angebote zur Förderung für "gute und sinnvolle Aspekte ihrer Vorhaben" gemacht werden würden. Bernd Althusmann betonte, dass die Arbeit in dem Wettbewerb „hoffentlich“ nicht umsonst gewesen sei.

Mit Material von dpa
Produkte entdecken

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Mehrleser-Funktion

✓ Artikel merken und teilen

✓ exklusiv: Audio und Video

✓ 1 Tag früher informiert

 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Wiederbewaldung im Harz - Schutzschirm aus toten Fichten
  • Agrarpolitik: EU verschärft die Klimaziele
  • Pflanzenbau: Richtiger Einsatz von Siliermitteln

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen