Die Haubenmeise
Der Kleiber
Das Eichelhäher.
Der Buntspecht.
Der Hakengimpel.
Die Blaumeise.
Amsel auf einem Ast mit roten Früchten im Winter.
Anne Voß | am

Stunde der Wintervögel startet wieder

Die Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ startet bereits zum 10. Mal. Dabei steht das Gefieder im heimischen Garten im Fokus. Es ist die größte Vogelzählaktion Deutschlands. Vom 10. bis zum 12. Januar können Vogelfreunde eine Stunde lang Vögel beobachten, zählen und dem NABU Niedersachsen melden. Auf diese Vögel sollten Sie achten.

Stunde der Wintervögel Nabu

Bei der "Stunde der Wintervögel" sollen Vogelfreunde eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen und dem NABU melden. Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist.

Ihre Beobachtungen können Sie unter www.stundederwintervoegel.de bis zum 20. Januar melden. Zudem ist für telefonische Meldungen am 11. und 12. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800 1157-115 geschaltet.

Alle Infos zur Aktion finden Sie hier.

 

 

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

image/svg+xml

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Ferien auf den Ponyhöfen
  • Agrarpolitik: Sommerreise der Ministerin - Vorstellung der Ackerbaustrategie
  • Tierhaltung: Optimierung der Kuhfruchtbarkeit
  • Technik: Richtig belüften im Kartoffellager
  • Pflanzenbau: Tipps zur N-Düngung im Herbst
  • Leben auf dem Land: Meteoriten im Oldenburger Land

Besonderes Angebot

Reinschnuppern lohnt sich