In Niedersachsen gelten an Weihnachten und Silvester verschärfte Corona-Regeln.

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ellen Hartmann | am

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Das gilt an Weihnachten und Silvester

Niedersachsen setzt an Weihnachten und Silvester auf verschärfte Corona-Regeln. Laut der Landesregierung soll es sich dabei aber nicht um einen Lockdown handeln, sondern eine Weihnachtsruhe. Eine Zusammenfassung.

Vom 24. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 sollen in Niedersachsen besondere Corona-Maßnahmen gelten - die sogenannte Weihnachtsruhe. Die Landesregierung behält sich allerdings vor, die Weihnachtsruhe zu verlängern. Diese stünden jedoch gleich doppelt unter Vorbehalt. Denn einerseits könnte die Weihnachtsruhe noch gerichtlich ausgehebelt werden, andererseits beraten heute (21. Dezember) Bund und Länder ebenfalls über das weitere Vorgehen. Aus diesem Grund sind weitere Verschärfungen über die Feiertage denkbar. 

Was gilt an Weihnachten unter dem Tannenbaum?

Laut der Landesregierung sollen an Weihnachten in Niedersachsen bis zu 25 Personen im Innenbereich und bis zu 50 Personen im Außenbereich zusammenkommen dürfen - allerdings nur, wenn alle geimpft und genesen sind. Zusätzlich soll ab zehn Personen die 2G-Plus-Regel gelten. Das bedeutet, dass sich alle Personen zusätzlich zur 2G-Regel auch testen lassen müssen. Weiter sollen die Kontaktdaten der teilnehmenden Personen erfasst und eine FFP2-Maske getragen werden. Für Nicht-Geimpfte sind die Vorschriften dabei deutlich strenger: Ein Haushalt darf sich nur mit zwei Personen eines weiteren Haushalts treffen. 

Weitere Kontaktbeschränkungen bereits zu den Weihnachtsfeiertagen strebe Niedersachsen derzeit nicht an, so Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover. Sollten sich Bund und Länder jedoch darauf verständigen, wäre dies nicht unmöglich umzusetzen im Bundesland, jedoch "mehr als sportlich", erläuterte die Sprecherin.

imago0108866706h.jpg

Restaurantbesuch oder Weihnachtsmarkt: was ist erlaubt?

Beim Restaurantbesuch während der Weihnachtsruhe müssen sich Gäste in Niedersachsen an die 2G-Plus-Regel halten. Dabei ist egal, ob drinnen oder draußen. Für Restaurantbetreiberinnen und -betreiber gibt es aber auch eine Möglichkeit, die 2G-Plus-Regel zu umgehen. Wenn sie ihr Restaurant auf eine Kapazität von 70 Prozent begrenzen, gilt lediglich die 2G-Regel. 

Die Weihnachtsmärkte sollen im Zuge der Weihnachtsruhe schließen, unabhängig von den Corona-Indikatoren vor Ort. 

Kino, Theater und Zoo: haben die Einrichtungen geöffent?

Freizeiteinrichtungen sollen weiter geöffnet bleiben, anders als die Weihnachtsmärkte. Hier jedoch soll die 2G-Plus-Regel gelten. Auch hier reicht bei einer Auslastung von 70 Prozent die 2G-Regel. Nicht gestattet sind allerdings Großveranstaltungen mit mehr als 500 Personen. Clubs und Diskotheken sollen während der Weihnachtsruhe ebenfalls schließen. 

IMG_48533.jpg

Einkaufen und Friseurbesuch

Vergangene Woche hatte ein Gericht die 2G-Regel für den Einzelhandel gekippt. Die Landesregierung hat jedoch die Maskenpflicht beim Einkaufen verschärft: so muss nun im Laden eine FFP2-Maske getragen werden. Seit heute (21. Dezember) gilt diese Regel auch in Geschäften des täglichen Bedarfs wie in Supermärkten und Drogerien. 

Beim Friseur gilt in Niedersachsen die 3G-Regel - auch während der Weihnachtsruhe. Hier muss ebenfalls eine FFP2-Maske getragen werden. 

Welche Maßnahmen sind für Silvester geplant?

An Silvester sollen die beschlossenen verschärften Kontaktbeschränkungen greifen. Auch gegen das Coronavirus geimpfte und von einer Covid-Infektion genesene Menschen dürfen nur noch maximal zu zehnt zusammenkommen. Kinder bis zum 14. Geburtstag werden nicht mitgezählt. 

Weiter gilt bundesweit ein Verkaufsverbot für Feuerwerk. Ausgenommen davon ist Kleinfeuerwerk sowie Wunderkerzen. in Niedersachsen ist das Abbrennen von Feuerwerk auf belebten öffentlichen Plätzen an Silvester und Neujahr verboten. Ab 21 Uhr an Silvester bis 7 Uhr an Neujahr ist auf diesen Flächen selbst das Mitführen von Feuerwerk untersagt.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Der richtige Zeitpunkt für Zwischenfrüchte
  • Schnecken richtig bekämpfen
  • Zinkersatz in der Ferkelaufzucht
  • Bauwagenidylle im Auenland
  • Pflanzenkohle für den Humusaufbau

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen