Windräder im Nebel
Anne-Maria Revermann | am

Wetter: Es wird kälter in Niedersachsen

In dieser Woche wird es in Niedersachsen kälter. In höheren Regionen kann sogar etwas Schnee fallen.

Der Montag startet mit vielen Wolken, im Süden Niedersachsens regnet es auch immer wieder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt.

Im Harz kann es ab einer Höhe von 600 Metern sogar leicht schneien. Die Temperaturen liegen zwischen neun und dreizehn Grad. An der Küste kann es stürmische Böen geben. In der Nacht sinken die Temperaturen auf null Grad und es kommt vereinzelt zu Bodenfrost.

Am Dienstag wechseln sich im Süden Niedersachsens Sonne und Wolken immer mal wieder ab. Im Norden startet der Tag erst freundlich, es wird dann im Laufe des Tages aber immer wolkiger. Mit Höchsttemperaturen um die zwölf Grad bleibt es kühl. Nachts kann es bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt wieder vereinzelt Frost geben. 

Am Mittwoch gibt es dann einen Mix aus Sonne und Wolken, es bleibt aber meist trocken. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von bis zu 14 Grad. An der Küste und auf den Inseln bleibt es windig.

Mit Material von dpa

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✔ Mehrleser-Funktion

✔ Artikel merken und teilen

✔ exklusiv: Audio und Video

✔ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✔ 3 Endgeräte
✔ Merkliste
✔ Audio und Video
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Thema der Woche: Landwirte im Klimawandel - Täter, Opfer oder Retter?
  • Tierhaltung: Innovationspreis Tierwohl (ITW) für Schweinemäster aus Haschenbrok
  • Forst: Ergebnis Waldzustandsbericht - Fichtenschäden sind verheerend

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen