Wolf_Waldmonitoring

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Christel Grommel | am

Wolfsangriffe: Hotline der LWK freigeschaltet

Halterinnen und Halter, deren Tiere durch Wölfe zu Schaden gekommen sind, können jetzt eine zentrale Hotline wählen.

Die Hotline der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) mit der Nummer 0511 3665 1500 ist seit Dienstag (1. Februar) freigeschaltet. Gewählt werden sollte sie, wenn Halter den Verdacht haben, dass ein Wolf an einem Nutztierschaden beteiligt sein könnte.

Zu den möglichen Nutztierschäden durch Wolfsangriffe zählen zum Beispiel verschollene, tote und verletzte Tiere sowie der Ausbruch einer Herde. Alternativ können sich die Halter an die für ihre Region zuständige LWK-Bezirksförsterei wenden.

So gehen Sie bei einem Verdacht auf Wolfsriss vor

  • Halter, die ein getötetes Tier finden und einen Wolf als Verursacher vermuten, sollten den Fundort unbedingt unberührt lassen.
  • Wichtig ist, die Fundstelle so schnell wie möglich gegen weitere Aasfresser abzusichern und eine Kontamination etwa durch Hunde zu vermeiden.
  • Wer verletzte Tiere findet, sollte zudem den zuständigen Tierarzt oder die Tierärztin verständigen.
  • Bei einem Ausbruch von Nutztieren, insbesondere bei möglichen Verkehrsgefährdungen, sollten Nutztierhalter unbedingt die Polizei informieren.

Seit dem 1. Februar 2022 sind die Bezirksförsterinnen und Bezirksförster der LWK für die Rissbegutachtung zuständig. Diese nehmen die gemeldeten Fälle vor Ort mit einem standardisierten Verfahren auf. Lässt das Ergebnis der Rissbegutachtung die Zahlung einer Entschädigung zu, ist dem Bescheid der Kammer bereits ein Antrag auf Gewährung von Billigkeitsleistungen beigefügt.

Mit Material von LWK Niedersachsen

Digitale Ausgabe

Jetzt bestellen
digitalmagazin

✓ Artikel suchen und merken

✓ exklusiv: Video und Audio

✓ Familienzugang

✓ 1 Tag früher informiert

Digitale Ausgabe

✓ Artikel merken und teilen
✓ exklusiv: Video und Audio
✓ Familienzugang
✓ 1 Tag früher informiert
Produkte entdecken
 
Das könnte Sie auch interessieren

Inhalte der Ausgabe

  • Der richtige Zeitpunkt für Zwischenfrüchte
  • Schnecken richtig bekämpfen
  • Zinkersatz in der Ferkelaufzucht
  • Bauwagenidylle im Auenland
  • Pflanzenkohle für den Humusaufbau

JETZT DAS WOCHENBLATT KENNENLERNEN – GEDRUCKT ODER DIGITAL!

Reinschnuppern: 12 Ausgaben ab 10€

Jetzt bestellen