Reh-Ananas-Spieße mit grünen Bohnen auf einem Teller
Birgit Greuner | am

Reh-Ananas-Spieße auf grünen Bohnen

Wer gerne Wild isst, sollte diese Reh-Ananas-Spieße zubereiten. Gut gebettet sind sie auf grünen Bohnen. Das Rezept hat uns Leser Matthias Kellner aus Springe geschickt.

Was Sie für die Reh-Ananas-Spieße brauchen

Für zwei Personen:

  • 250 g Rehkeule ausgelöst
  • 160 g Ananasfruchtfleisch
  • 2 1/2 EL Rapskernöl
  • 4 TL flüssiger Honig
  • 1 TL Currypulver
  • 400 g Bohnen
  • Bohnenkraut
  • Butter

Wie Sie die Rehspieße zubereiten

  • Das Rehfleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  • Das Ananasfruchtfleisch in etwa 1 cm große Würfel zerteilen.
  • Rehfleisch und Ananaswürfel abwechselnd auf die Spieße stecken.
  • Für die Marinade 2 TL Öl, den Honig und das Currypulver vermischen. Die Spieße damit einstreichen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  • Die Bohnen waschen, Die Enden abschneiden, die Bohnen zur Hälfte durchschneiden und mit etwas Wasser für 15 Minuten dünsten.
  • Etwas Olivenöl in einer Griffpfanne erhitzen. Die Rehspieße darin bei mittlerer Hitze rundum goldbraun braten.
  • Die Spieße herausnehmen, salzen und pfeffern und in Alufolie 5 Minuten ruhen lassen.
  • Bohnen abgießen, in Butter schwenken, salzen und mit Bohnenkraut bestreuen.
  • Auf zwei Tellern anrichten und die Spieße darauflegen.
Das könnte Sie auch interessieren