Brauner Gänsebraten im Bräter.
Anne Voß | am

Zwei Wege zum perfekten Gänsebraten: Teil 2 (klassische Methode)

Das Eickenhofer Spargelreich hat gleich zwei Methoden für den perfekten Gänsebraten parat. Neben der klassischen Garmethode empfehlen die Landwirte auch die Niedrigtemperaturmethode mit langsamer Zubereitung. Wir stellen in 4 Teilen Vorbereitung, Zubereitung und Hygienetipps vor.

Seit 2018 hat das Eickenhofer Spargelreich in Eickhorst (LK Gifhorn) neben Spargel und Beeren auch die Eickenhofer Weidegans aus eigener Produktion im Angebot. Für ihre Kunden gibt es eine „Schritt für Schritt“-Kochanleitung mit zwei Menü- und Garmethoden-Vorschlägen, damit auch garantiert nichts schief geht. Die LAND & FORST darf die Rezepte exklusiv vorstellen. Nach den Vorbereitungen (klicken Sie hier) geht es im 2. Teil mit der klassischen Garmethode weiter.

Schritt 1

Gänsebraten: Klassische Methode (angießen)
  • Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Gans mit der Brust nach unten in die Fettpfanne legen und 1 l heißes Wasser angießen.
  • Möhrenwürfel, Zwiebelviertel, Tomatenmark, Innereien und den Gänsehals auf dem Blech verteilen.
  • Gans auf die 2. Schiene von unten in den Ofen schieben.

 

Schritt 2

Gänsebraten: Klassische Methode (Haut einpicksen)
  • Nach 1 Stunde bei 4 kg (bei 5 kg nach 2 1/4 Std., bei 6 kg nach 1 1/2 Std.) die Gans wenden.
  • Mit einem Holzspieß unterhalb der Keule leicht in die Haut stechen, damit das Fett austritt.

Schritt 3

Gänsebraten: klassische Methode (Gans übergießen)
  • Brustseite braun braten. Dafür nach 2 Stunden bei 4 kg (5 kg nach 2 1/4 Std., 6 kg nach 2 1/2 Std.) alle 15 Min. die Gans rundherum mit der Bratenflüssigkeit begießen.
  • Fülle die Flüssigkeit laufend mit heißem Wasser auf. Decke die Gans mit der Alufolie ab, damit sie nicht zu dunkel wird.
  • Das Fleisch ist gar, wenn das Bratenthermometer 75 °C anzeigt.
  • Ansonsten gilt folgende Faustregel für die Gesamtgarzeit: 4 kg = 3 Std., 5 kg = 3 1/2 Std., 6 kg = 4 Std.

Schritt 4

Gänsebraten: klassische Methode (bepinseln)
  • Die Gans ist nun gar. Jetzt die Grillfunktion des Backofens anstellen.
  • Die Haut mit etwas Salzwasser (1 TL in 3 EL heißem Wasser auflösen) einpinseln.
  • Die Gans 5 Min. grillen und stets im Auge behalten.
  • Nehmen Sie die Gans aus dem Ofen, sobald sie braun ist. Sie kann gut abgedeckt bei 75 °C auf einem Blech warmgehalten werden.

 

Schritt 5

Gänsebraten: klassische Methode (Soße)
  • Für die Soße die Bratenflüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf gießen.
  • Röststoffe mit etwas heißem Wasser aus der Fettpfanne lösen und ebenfalls durch das Sieb gießen.
  • Fond in den Messbecher füllen und mit einer Kelle das oben schwimmende Fett abnehmen.
  • Fond mit Wasser auf 1 l auffüllen. 40 g Speisestärke mit 6 EL kaltem Wasser verrühren.
  • Fond zum Kochen bringen und Speisestärke einrühren und aufkochen.
  • Mit Rotwein abschmecken und warmhalten.

Gänseparadies im Eickenhofer Spargelreich

Eickenhofer Weidegans

Für ein perfektes Gänsewohl bieten die Landwirte des Eickenhofer Spargelreichs ihren Weidegänsen nördlich von Braunschweig auf zwei Hektar viel Auslauf. Neben Wasser zum Trinken und Spielen gibt es Hafer, Weizen und Dinkel aus eigenem Anbau. Gegen die Langeweile können die Tiere auf der Wiese entspannen, das Maisfeld entdecken oder die Heckenlandschaft durchstreifen – ein wahres Gänseparadies. Über sechs Monate leben sie hier, bis sie auf einem zertifizierten Demeter Schlachthof bei Uelzen schonend und tiergerecht geschlachtet werden. Küchenfertig eingefroren können die Kunden dann ihre Gans im Hofladen abholen.

Für Infos und Bestellungen geht es hier weiter.

Alle beiden Garmethoden mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und noch drei perfekte Begleiter für das Gänsemenü finden Sie auch schon jetzt im aktuellen Heft der LAND & FORST.

Thema der Woche

  • Thema der Woche: Wirtschaftsregion Braunschweig - hier dominiert Ackerbau
  • Agrarpolitik: Der "Niedersächsische Weg" ist unterzeichnet
  • Pflanzenbau: Zwischenfrüchte richtig mischen
  • Tierhaltung: Praxisversuch Immunokastration
  • Energie: Neue Wege für alte Solaranlagen
  • Leben auf dem Land: Accumer Mühlenverein hält das Müllerhandwerk am Leben

12 Ausgaben für 12€

Jetzt bestellen
Das könnte Sie auch interessieren